20.05.15 (Mittwoch) 20:00 Uhr – 3. Beratungstreff der MHS Regionale Beratung Dresden

20.05.15 (Mittwoch) 20:00 Uhr – 3. Beratungstreff der MHS Regionale Beratung Dresden kosmotique Martin-Luther-Str. 13, 01099 Dresden

20.05.15 (Mittwoch) 20:00 Uhr � 3. Beratungstreff der MHS Regionale Beratung Dresden

Mietshäuser Syndikat Regionale Beratung Dresden

Wir beraten Initiativen aus der Region, die ein Hausprojekt gründen wollen. Diese Beratung ist kostenlos, solange ein Projekt die Mitgliedschaft im Syndikat anstrebt. Ohne eine ausführliche Beratung, in deren Rahmen unter anderem auch die Finanzierung geprüft wird, wird sich das Syndikat nicht an einem Projekt beteiligen.

Wir bieten Beratungen und Workshops unter anderem zu folgenden Themen an:

- Das Syndikats-Modell
- Gründung von Hausverein und GmbH nach Syndikatsstandard
- Strategien und Verhalten bei Verhandlungen und politischen Auseinandersetzungen
- Finanzierung von Wohnprojekten
- Sanierungskosten und Fördermittel

Das Konzept des Mietshäuser Syndikat

Das Mietshäuser Syndikat ist ein Modell solidarischer Ökonomie, um Wohnraum in Selbstverwaltung zu schaffen und zu sichern. Das Konzept entstand als Antwort auf das Scheitern vieler sozialer Wohnprojekte. Von deren idealistischem Gründergeist verabschiedete sich die Basis oft schon nach wenigen Jahren, die Folge war letztlich oft genug die Reprivatisierung der Immobilie.

Drei wesentliche Prinzipien prägen die Syndikats-Idee:

- Projektverbund: Das Syndikat ist eine bundesweite Plattform für Austausch und Kontakt von sozialen Wohnprojekten
- Eigentumsneutralisierung: Die Häuser sollen denen gehören, die drin wohnen. Und zwar auf Dauer. Das Syndikat gibt dafür einen belastungsfähigen formalen Rahmen
-Solidarität: Bestehende Projekte unterstützen neue Projekte – mit ihren Überschüssen